Google wertet Seiten ohne Mobil-Optimierung auf Smartphones ab

Seit Jahren rät Google Webseitenbetreibern dazu, ihre Angebote mobilfreundlich zu gestalten – letzte Woche war es soweit: Google vollzog eine Änderung an seinem Suchalgorithmus, die nachhaltige Auswirkungen auf das Ranking so mancher Suche über ein Smartphone haben dürfte.

“Mobilfreundliche” Webseiten werden ab diesem Zeitpunkt bei der Suche auf Smartphones bevorzugt, jene die eine solche Optimierung nicht vorgenommen haben, landen künftig weiter hinten im Ranking

Google Suchmaschinenoptimierung Mobile

Der Google-Algorithmus erstellt die Reihung der Suchergebnisse aus einer Fülle unterschiedlicher Faktoren. Wie dies im Detail funktioniert, ist ein gut gehütetes Geheimnis, klar ist allerdings, dass Google laufend Optimierungen an dieser Formel vornimmt. Die “Mobilegeddon” Änderungen der Reihung wird sich ausschließlich auf Smartphones zeigen, Desktop- und Tablet-Suchen bleiben von der Anpassung unberührt.

Wer wissen will, wie Google die eigene Webseite in dieser Hinsicht einschätzt, kann dies über eine eigene Testseite überprüfen. Hier geht’s zum Test

70 Prozent der Internetnutzer in Österreich steigen außerhalb des Haushalts oder der Arbeit über mobile Geräte ins Internet ein.

 

Kommentare sind geschlossen.